Pfiffige Flötentöne in der Musikschule Ichenhausen

Am vergangenen Samstag, dem 3. März 2018, machten sich 13 Blockflötenschülerinnen der Musikschule „Musik erLeben“ aus Höfingen, Rutesheim und Weissach auf den Weg nach Bayern, um dort an einem Ensemble-Workshop für fortgeschrittene Blockflötenschüler teilzunehmen. Bereits zum neunten Mal fand dieses Kooperationsprojekt in der Musikschule Ichenhausen unter der Leitung von Susanne Steuerl (Augsburg/ Schwabmünchen), Katrin Vinçon (Rutesheim/Höfingen/Weissach) und Sissi Gerlach (Musikschule Ichenhausen) statt.

Musizieren im Blockflötenorchester und jede Menge Spaß mit Gleichgesinnten –
das sind die Gründe warum sich die 22 fortgeschrittenen Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Samstag beim Blockflötenworkshop trafen und sich quer durch die Musikgeschichte musizierten. Erarbeitet wurden drei- bis 8-stimmige Werke vom Frühbarock bis zum Tango.
Wie in jedem Orchester gibt es auch bei einem Blockflötenorchester Instrumente in allen Stimmlagen und so werden an diesem Tag sicher ca. 100 Flöten zum Einsatz gekommen sein!

Dass der Spaß an diesem Tag nicht zu kurz gekommen ist, können die Zuhörer des Abschlusskonzerts bezeugen.
Stücke wie Lance Eccles’ “Tango vicuna” oder „Der Marktplatz“ aus Sören Siegs „Afrikanischer Suite“ wurden ebenso schwungvoll präsentiert wie ein Rondeau von Johann Sebastian Bach und ein doppelchöriges Werk des Frühbarock.
Und so freuen sich wohl alle Beteiligten auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr!