Schließung der Musikschule

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ab morgen 17.03.2020 findet auch bei uns kein Instrumentalunterricht an der Musikschule mehr statt. Es greift die „Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO)“

Viele Kolleginnen und Kollegen bieten den Einzelunterricht auf Messenger Diensten an. Bitte setzen Sie sich mit der entsprechenden Lehrkraft in Verbindung ob sie dies anbietet oder rufen Sie bei uns im Sekretariat an.

Wir wünschen Ihnen und euch alles erdenklich Gute! Bleiben Sie gesund!

Thomas Ungerer & Team

Informationen zu Covid-19 und Musikschulunterricht

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

gemeinsam mit den Kommunen haben wir entschieden, dass der Musikschulunterricht bei uns in der Musikschule in der derzeitigen Form bis auf Weiteres wie gewohnt fortgeführt werden kann. Wir werden den Musikschulbetrieb, solange wie es uns erlaubt ist, aufrecht erhalten.

Da sich die Situation stündlich ändert werden wir Sie und euch über den Newsletter sofort informieren, sobald es neue Maßgaben gibt. Wenn jemand erkältet oder krank sein sollte, dann möchten wir darum bitten, der- bzw diejenige nicht zum Unterricht erscheint. Ansonsten gelten die normalen Hygienemaßnahmen:

  • kein Händegeben, regelmäßiges Händewaschen mit Seife (mehrmals täglich 20 bis 30 Sekunden),
  • nicht mit den Händen ins Gesicht fassen,
  • Abstand wahren, vor allem zu Personen mit Atemwegsbeschwerden
  • sowie die Husten- und Nießetikette einzuhalten (nicht in den Raum und nicht in die Hand husten bzw. nießen, sondern in die Ellenbeuge oder in ein Einmaltaschentuch; das Taschentuch dann entsorgen).
  • Geschlossene Räume sollten drei- bis viermal täglich für jeweils zehn Minuten gelüftet werden. Dadurch wird die Zahl der Viren in der Luft verringert und ein Austrocknen der Mund- und Nasenschleimhäute verhindert.
  • Lehrkräfte sollten einen Abstand von 1,5 bis 2 Metern zu den Schülern einhalten sowie gemeinsam verwendete Instrumente und Kontaktflächen abwischen.

Der Großteil des Kollegiums wird vor Ort unterrichten. Einige werden aus Vorsicht ihren Unterricht online abhalten oder versuchen diesen nachzuholen. Diese KollegInnen werden sich mit den Eltern in Verbindung setzen.

Wir wollen mit diesem Angebot unserem pädagogischen Auftrag einmal mehr gerecht werden, indem wir den Kindern und Jugendlichen, denen jetzt fünf Wochen weitgehende Untätigkeit bevor steht, Ziele und Inhalte geben. Vielleicht bietet das Innehalten des allgemeinen Gesellschaftslebens ja sogar die Chance zu einem intensiveren Einstieg ins Musizieren.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat, Frau Heinrich 07044 / 903 960 0

Mit herzlichen Grüßen,

Thomas Ungerer & Team

Erfolgreiche TeilnehmerInnen bei „Jugend musiziert“

Der Förderverein „Musik-erLeben“ gratuliert den Schülern und Schülerinnen der Musikschule „Musik-erLeben“ in Höfingen, Rutesheim und Weissach zu ihrer erfolgreichen Teilnahme beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in der Kategorie „Bläser-Ensemble“.

Blockflöten-Ensemble:

Altersgruppe II:

Liv Ernzer

Luisa Granz

Lea Schubert

Marie Siegel

21 Punkte – 1. Preis

Altersgruppe V:

Liliane Mörk
Johanna Nippa

Sophie Schittenhelm

Ludwig Krischtan (Musikschule Gerlingen)

22 Punkte – 1. Preis

Herzlichen Glückwunsch den Schülern und Schülerinnen der Klasse Katrin Vinçon (Blockflöte) und der Musikschule zu diesem großartigen Erfolg, der zugleich das hohe Niveau des Unterrichts der Musikschule dokumentiert. Solch ein Ergebnis ist nur durch zusätzliches Engagement von Frau Vinçon möglich, die sich auch außerhalb ihrer Unterrichtszeit intensiv mit den SchülerInnen beschäftigt um sie auf diesen Wettbewerb vorzubereiten. Dafür auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Wir wünschen allen Besuchern ein gutes, neues Jahr 2020!

Viel ist passiert in den vergangenen Monaten! Ein Vorspiel jagte das andere. Nicht nur in der Weihnachtszeit waren unsere Schüler dabei, sondern sie präsentierten sich auch schon bei verschiedenen Veranstaltungen im Herbst. So z.B. beim Benefizkonzert am 19. Oktober oder direkt danach am 20. Oktober beim Herbstmarkt in der Bühlhalle. Davor aber gab es schon ein spannendes Event auf dem Rund-Turm des Baumwipfelpfades Bad Wildbad. In „Wood & Wind“ musizierten an die 100 Musiker*innen auf dem Turm und erfreuten damit die Besucher. Ende November dann starteten die Advents- und Weihnachtsvorspiele, die wieder in ganz verschiedenen Locations stattfanden und jung und alt begeisterten. Als besonderes Highlight hatten wir unsere ersten beiden Kooperationskonzerte gemeinsam mit dem Orchester des Gymnasiums Rutesheim. So war es wieder eine musikalisch bunte 2. Jahreshälfte und wir sind nun alle gespannt, was und das neue Jahr bringen wird!

Schülervorspiel Karin Brandt Weissach
Schülervorspiel Karin Brand
Adventsfenster Höfingen
Adventsfenster Höfingen
Plakat Winterkonzert I + II
Kooperations-
konzerte

Adventsfeier der Landfrauen Höfingen
Adventsfeier Landfrauen Höfingen
Adventskonzert Streicherklasse Hald im Leo-Center
Weihnachtsvorspiel Streicherklasse Hald
im Leo-Center

Unser Team braucht Verstärkung!

Wir suchen für das neue Schuljahr eine
Lehrkraft für Violine
an den Standorten
Weissach, Rutesheim und Leonberg-Höfingen
für 2 Nachmittage.
Ein Schülerstamm ist vorhanden.
Bewerbungen an info@musikschule-musik-erleben.de

Sommerfest im Hof der Ferdinand-Porsche-Schule

Mit einem abwechslungsreichen Programm und verschiedensten Ensembles erfreuten die Schülerinnen und Schüler der Musikschule „Musik erLeben“ – teilweise mit Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer – die Besucher des Sommerfestes am vergangenen Sonntag (21.07.2019) im Hof der Ferdinand-Porsche-Schule in Weissach. In dem dreistündigen Programm konnten die Schülerinnen und Schüler ihr musikalisches Können und die Fortschritte der vergangenen Monate eindrucksvoll unter Beweis stellen. Neu in diesem Jahr waren Beiträge mit Harfe und Harfen-Ensemble. Neben Solisten und kleinen Ensembles traten auch große Ensembles auf und zeigten, wie viel Freude im gemeinsamen Musizieren stecken kann. Das Programm wurde von den zahlreichen Besuchern mit Begeisterung und viel Beifall aufgenommen.

Wir danken allen Beteiligten, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Der Dank gilt insbesondere den Schülerinnen und Schülern und den Lehrerinnen und Lehrern der Musikschule. Weiterhin danken wir der Ferdinand-Porsche-Schule für die Bereitstellung der Räumlichkeiten sowie allen Helferinnen und Helfern. Der Dank gilt auch den Eltern, die immer wieder für ein positives Umfeld und eine Ermutigung zum musikalischen Engagement der Schülerinnen und Schüler sorgen.

Die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen wurde vom Förderverein der Musikschule ausgerichtet. Mit den Einnahmen wird die Arbeit der Musikschule unterstützt (z.B. für Leihinstrumente, Ensemblearbeit, Fortbildungen u.v.m.).