L-U-T-H-E-R

Das Pop-Oratorium Luther war ein großer Erfolg! Mitwirkende und Zuschauer waren begeistert, wie auch die Vaihinger Kreiszeitung in ihrem Artikel (Foto: Vera Gergen) feststellt. 

Pop-Oratorium Luther

Kaum hat das neue Schuljahr begonnen, schon stehen die ersten Termine vor der Tür.

Ein ganz besonderer wird der am 30.09.17 in der Stadthalle Vaihingen/Enz sein. Die Aufführung des Pop-Oratoriums Luther, bei dem Lehrer und Schüler der Musikschule unter der Leitung von Thomas Ungerer mitwirken. Näheres finden Sie im Flyer.

 

Welch ein Finale des diesjährigen Schuljahres!

Zunächst errang das Blockflötentrio um Johanna Schittenhelm (Musikschule Musik-erLeben) mit ihren Mitstreiterinnen Miriam Kipping und Svenja Wenninger (Schülerinnen der Musikschule Ditzingen), beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ (Paderborn) in der Altersgruppe V in der Kategorie „Holzbläser-Ensemble“ mit 20 Punkten einen hervorragenden 3. Preis! Schon beim Landeswettbewerb hatten sie mit einer außergewöhnlichen Leistung geglänzt und sich damit in die letzte Phase des Wettbewerbs gespielt. Im Juni überboten sie diese sogar noch und belohnten sich mit einem tollen Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch dazu!

 

Doch der Juni war noch nicht zu Ende, da folgte schon das nächste Highlight. Über 60 Schülerinnen, Schüler und Lehrer nahmen beim Flashmob in Rutesheim teil. Rutesheim fiel aus dem Rahmen – und die Musikerinnen und Musiker spielten dazu die „Wilhelm Tell Ouvertüre“. In einer sicher noch nie dagewesenen Besetzung strömten sie von allen Seiten auf den Rathausplatz von Rutesheim und erfüllten diesen mit Musik.

 

 

 

Doch damit nicht genug! Am 16. Juli startete unser großes Sommerfest in Weissach vor der Strickfabrik. Viele Ensembles und Einzelkönner brannten darauf in lockerer Atmosphäre, bei Kaffee und Kuchen oder einem erfrischenden Getränk, ihre Künste darzubieten. Wieder einmal hatten wir bei diesem Open Air Glück mit dem Wetter und so sah man nur zufriedene Gesichter. Auch der Förderverein konnte sich freuen, denn alle Einnahmen aus diesem Fest kommen ihm zugute und damit wieder den Schülerinnen und Schülern, denn so können Fortbildungen für sie mitfinanziert oder auch Instrumente gekauft werden.

 

Zum Abschluss des Schuljahres folgten die „Tage der Musik 4.0“. Zahlreiche Workshops standen für die Schüler an den letzten 3 Schultagen offen. Sie bemalten ein Klavier, zupften oder strichen, waren Klangphänomenen auf der Spur, lauschten einer Orgelführung und vieles mehr. Sie konnten so viele Workshops wie möglich besuchen und machten auch reichlich Gebrauch davon. Also herrschte in den Musikschulen ein buntes Treiben und die Räume hallten von verschiedensten Klängen wider. Ein Schuljahresende, das allen Spaß machte!

 

 

So wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern und Lehrern und allen die jetzt ein bisschen durchatmen können – Schöne und erholsame Ferien!

Tage der Musik vom 24.7. – 26.7.

Liebe Schüler, liebe Eltern,

 

Mit Riesenschritten geht es auf die Sommerferien zu. Damit auch die letzten Unterrichtstage davor spannend bleiben, möchten wir vom 24.07. – 26.07. einige Workshops anbieten. Sie stehen unter dem Motto:

 

Tage der Musik 4.0

 

Bei den beteiligten Kollegen findet der reguläre Unterricht in dieser Zeit nicht statt, dafür werden die Schüler zu den Projekten recht herzlich eingeladen. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei – bis auf den Museumsbesuch in Stuttgart. Es können so viel Projekte wie möglich besucht werden. Viele von ihnen sind nicht auf ein Instrument festgelegt, so dass auch „fachfremder“ Unterricht belegt werden kann. Zudem ist es jederzeit für jeden Schüler möglich Kurse in jedem Standort zu besuchen. Wir sind für alles offen!!

Ihr könnt jederzeit Freunde und Freundinnen mitbringen. Teilnehmer, die nicht an unserer Musikschule sind, zahlen einen einmaligen Unkostenbeitrag von 10.- €.

Bitte hier klicken, um das Programm und die Anmeldung herunterzuladen
(PDF-Datei, 75 KB)

Anmeldungen können auch per E-Mail erfolgen mit Angabe des Namens und des Workshops (bitte Datum, Uhrzeit und Ort angeben, da manche Workshops mehrfach angeboten werden!).

Wir wünschen uns, dass ihr möglichst viele Kurse besucht! Lasst euch inspirieren und habt den Mut auch etwas auszuprobieren.

Sommerfest 2017

Als Höhepunkt zum Abschluss des Schuljahres möchten wir Sie auch in diesem Jahr wieder herzlich zu unserem Sommerfest einladen!

Sonntag, 16. Juli 2017
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

im Innenhof der alten Strickfabrik in Weissach

In einem bunt gemischten Programm stellen einzelne Schüler und verschiedene Ensembles Lieder und Musikstücke aus ihrem Unterricht der vergangenen Monate vor.

Die Besucher erwartet ein musikalischer Mix unterschiedlichster Genres und Stile aus verschiedensten Epochen der Musikgeschichte.

Das Fest bietet eine wunderbare Möglichkeit, das Schuljahr mit Musik, Heiterkeit,
netten Begegnungen und interessanten Gesprächen ausklingen zu lassen.

Wir freuen uns auf viele Besucher!

Konzert zum Feierabend, Orgel & Harfe, St. Maria, Ditzingen


Entspannung pur erfuhren die Zuhörer am 9. Mai in der katholischen Kirche St. Maria in Ditzingen. Unsere beiden Kollegen, Martina Schrott / Harfe und Thomas Ungerer / Orgel präsentierten ein einstündiges Programm, das die Sorgen des Alltags kleiner werden ließ. Ruhig flossen die Werke von Bach bis Ravel in den Kirchenraum und erfüllten ihn mit weichen Klängen. Da es kaum Literatur für diese Instrumentenkombination gibt, spielten die beiden Musiker fremde und eigene Transkriptionen, die zeigten, dass Orgel und Harfe wunderbar verschmelzen können. So entstand eine ruhige und gelöste Atmosphäre, die hoffentlich noch in den nächsten Tag hineinreichte.

Klangbeispiele:
Josef Blanco (1750 – 1811): Concierto für Harfe & Orgel

      Concierto für 2 Orgeln, Josef Blanco - Martina Schrott / Harfe, Thomas Ungerer / Orgel

Maurice Ravel (1875 – 1937): aus “Ma Mère L’oye”

      1. Pavane de la Belle au bois dormant 2. Petit Poucet - M. Schrott / Harfe, Th. Ungerer / Orgel