Musikalische Früherziehung

Die musikalische Früherziehung dient als Einstieg und Heranführung an Musik und eigenes Muszieren.

 

Unser Angebot

 

Mutter-Kind-Gruppe für Kinder von 2-4 Jahre

Zusammen mit den Eltern werden spielerisch erste musikalische Grundsteine gelegt. Durch gemeinsames Singen entdecken die Kinder ihre eigene Stimme und die Freude daran. Durch Tänze, Finger- und Bewegungsspiele lernen sie ihren Körper und die unmittelbare Umgebung kennen. Natürlich wird auch mit einfachen Instrumenten wie Rasseln, Glöckchen, Klanghölzern, Trommeln und vielen mehr ausgiebig gespielt und begleitet. Der Renner bei allen Kindern ist unsere große Trommel. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

In Planung ist derzeit auch eine Mutter-Kind-Gruppe für Babys von 3-18 Monate. Außerdem steht perspektivisch die Trennung der bestehenden Gruppe in 2-3-Jährige und 3-4-Jährige

 

Musimo 1 für 4-jährige Kinder

„Rhythmische Musikerziehung mit Vorschulförderung“ Der Kurs dauert insgesamt zwei Jahre. Die Kinder fahren mit dem Musikmobil durch das erste Jahr und erkunden so auf spielerische Weise die Welt der Musik.

Mit Liedern, Tänzen, Klanggeschichten und Spielen lernen die Kinder die Grundlagen der Musik kennen. Verschiedenste Instrumente werden ihnen über zwei Jahre (teilweise von Fachlehrern) vorgestellt und es heißt Zuhören, Anfassen und Ausprobieren.

Neben der Rhythmischen Musikerziehung fließen im MUSIMO-Konzept Lerninhalte zur Spracherziehung, Schulung der Grob- und Feinmotorik, Sozialkompetenz, Kreativität, Selbstständigkeit, Gestalten und Experimentieren in das Programm ein. Ausgangspunkt ist das spielerische Erleben von Musik und Bewegung.

 

Musimo 2 für 5-jährige Kinder

Im zweiten Jahr fährt das Musikmobil weiter durch die Musikwelt und wir verknüpfen musikalische Themen mit den verschiedenen Ländern Europas. Durch Geschichten und Erzählungen wird der Wissensdurst der Kinder angeregt.

Das elementare Instrumentalspiel (Trommel, Triangel, Klangstäben, Kastagnetten,…) wird durch das Glockenspiel erweitert. Hier lernen die Kinder erste Notation und die Umsetzung auf dem Instrument.

 

OKTA-la, die klingende Insel für Vorschulkinder und Erstklässler

Für 5-jährige Vorschulkinder oder Erstklässler, die sich noch nicht auf ein Instrument festlegen wollen (aber Lust auf Musik haben). Der Kurs dauert ein Jahr. OKTA-la ist

  • eine einjährige, fantasievolle Musikalische Grundausbildung (MGA) für Kinder
  •  eine Musikerziehung für Kinder mit und ohne Musikalische Früherziehung
  • eine Abenteuergeschichte, die die bestehenden didaktischen und methodischen Überlegungen der Musikalischen Grundausbildung um ein neues, spannendes Element erweitert
  • der Einstieg in die Welt der Musik und der Instrumente mit motivierenden Themen und Liedern
  • kindgerecht aufbereitete Musiklehre

 

Das ist Lora, die sprechende Papageiendame aus der Geschichte „Okta-la, die klingende Insel“. Lora gehört dem Piratenkapitän, der mit seinen Männern den Musikschatz der klingenden Insel Okta-la gestohlen hat. Doch Lora hat Mitleid mit den traurigen Okta-lanern und ihrem geplünderten Klangbaum. Mit Hilfe von Chiko, dem Spaßmacher am Hof von König Babuking, findet Lora das Versteck des Schatzes auf der Insel Ha-ce-a. Der Musikschatz kehrt nach Okta-la zurück und zu allen, die Musik lieben.

 

Unsere Lehrkräfte:

Irena Rafailoviene

Ausbildung:

  • Fachmusikschule von Gruodis, Kaunas (Litauen)

  • Universität Klaipeda (Litauen)


Unterrichtsfächer:Klavier, Keyboard, musikalische Früherziehung
Unterrichtsorte:Weissach, Rutesheim

Mary Roos Weber

Ausbildung:

  • Ausbildung zur staatlich anerkannten Musikpädagogin in Gesang, Gitarre, Elementare Musikpädagogik


Unterrichtsfächer:Gitarre, Gesang, musikalische Früherziehung
Unterrichtsorte:Rutesheim, Weissach