L-U-T-H-E-R

Das Pop-Oratorium Luther war ein großer Erfolg! Mitwirkende und Zuschauer waren begeistert, wie auch die Vaihinger Kreiszeitung in ihrem Artikel (Foto: Vera Gergen) feststellt. 

„Jugend musiziert“ Teil 2

Auch beim 2. Teil des Regionalwettbewerbs zu „Jugend musiziert“ waren die Schüler und Schülerinnen unserer Musikschule überaus erfolgreich! So errangen sie in den Kategorien „Streicher-Ensemble“ und „Bläser-Ensemble“ jeweils hervorragende Plazierungen:

Blockflöten-Ensemble:

Altersgruppe Ia:
Liv Ernzer
Anika Krasselt
Marie Siegel

24 Punkte – 1. Preis

Altersgruppe Ib:
Naomi Grau
Benedikt Kilpper
Stella Schwannauer

24 Punkte – 1. Preis

Altersgruppe III:
Wiebke Horstmann
Hannah Scherff
Niklas Schönstein

18 Punkte – 2. Preis

Altersgruppe IV:
Johanna Nippa
Carina Siegel
Annika Thiele
Jana van Riesen

16 Punkte – 3. Preis

 

Streicher-Ensemble:

Altersgruppe III:
Annika Granz
Amélie Ritschka

22 Punkte – 1. Preis

Altersgruppe V:
Noah Hahne
Rebekka Ziegler
Ferdinand Bubeck (Jugendmusikschule Leonberg)

21 Punkte – 1. Preis

 

Herzlichen Glückwunsch den Schülern und Schülerinnen der Klassen Sabine Bauer-Berisha (Blockflöte), Heide Hald (Blockflöte und Violine), Ludmila Wolf (Violine) und Katrin Vinçon (Blockflöte) und der Musikschule zu diesem weiteren großartigen Erfolg!

Blockflöten-Ensemble-Workshop in Ichenhausen

Am Samstag, dem 18. Februar 2017 machten sich bereits zum neunten Male einige Blockflötenschülerinnen der Musikschule „Musik erLeben“ aus Höfingen, Rutesheim und Weissach auf den Weg nach Bayern, um dort an einem Ensemble-Workshop teilzunehmen. Das mittlerweile schon traditionelle Kooperationsprojekt zwischen der Musikschule „St. Anna“ in Augsburg, der Sing- und Musikschule Ichenhausen und der Musikschule „Musik erLeben“ (Höfingen/Weissach/Rutesheim) führte dieses Jahr 21 junge Musikerinnen und Musiker im Alter von 10-25 Jahren zusammen, die gemeinsam einen ganzen Tag in den Räumen der Musikschule Ichenhausen verbrachten, um unter der Leitung von Susanne Steuerl (Augsburg), Sissi Gerlach (Ichenhausen) und Katrin Vinçon (Höfingen/Weissach/Rutesheim) mit viel Spaß und Engagement zu musizieren. Im Laufe des Tages wurden allerlei drei- bis achtstimmige Werke für Blockflöten einstudiert und ausgearbeitet. Dabei spielten sich die Mädchen und Jungen mit Freude quer durch die Musikgeschichte.
Nach einem heiteren und produktiven Tag konnte in einer Abschlusspräsentation dem Publikum ein vielfältiges Programm mit barocken und klassischen Werken von Telemann und Mozart bis hin zur Titelmelodie von „Pink Panther“ und einem Arrangement des Popsongs „Lollipop“ dargeboten werden. Das kleine Konzert endete mit kräftigem Beifall der Zuhörer und wieder herrschte die einhellige Meinung: „Nächstes Jahr bitte wieder!“

Filmteam in der Musikschule

Spannender Besuch in der Musikschule. Der Regisseur André J. Witt war mit seinem Filmteam in der Musikschule in Rutesheim um einen Kurzfilm für den Wettbewerb 99Fire Films Award 2017 zu drehen.

Hier ist das Ergebnis:

 

Wettbewerb „Jugend musiziert“

Der Förderverein „Musik-erLeben“ gratuliert den Schülern und Schülerinnen der Musikschule „Musik-erLeben“ in Höfingen, Rutesheim und Weissach zu ihrer erfolgreichen Teilnahme beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in den Kategorien „Streicher-Ensemble“ und „Bläser-Ensemble“.

 

 

Blockflöten-Ensemble:

Altersgruppe III:

Muriel Häusler, Liliane Mörk, Sophie Schittenhelm, Lotta Slabon

22 Punkte – 1. Preis

 

Altersgruppe III:

Alica Enderich, Leah Kutschera, Qiang Sun (Musikschule Ditzingen)

22 Punkte – 1. Preis

 

Altersgruppe V:

 Johanna Schittenhelm, Miriam Kipping (Musikschule Ditzingen), Svenja Wenninger (Musikschule Ditzingen)

24 Punkte – 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb in Heidenheim

      Hörprobe Jugend musiziert - Johanna, Miriam, Svenja

 

Streicher-Ensemble:

 Altersgruppe II:

Alisa Evers, Sophie Charlotte Evers

18 Punkte – 2. Preis

 

Herzlichen Glückwunsch den Schülern und Schülerinnen der Klassen Heide Hald (Blockflöte) , Ludmila Wolf (Violine) und Katrin Vinçon (Blockflöte) und der Musikschule zu diesem großartigen Erfolg, der zugleich das hohe Niveau des Unterrichts der Musikschule dokumentiert. Es ist auch das Ergebnis von zusätzlichem Engagement der Lehrer. Den weitergeleiteten Schülern wünschen wir für den Landeswettbewerb alles Gute und viel Erfolg!

Die Musikschule bei solchen Engagements zu unterstützen hat sich der Förderverein u. a. zum Ziel gesetzt und sucht deshalb gerne weitere Mitglieder, welche ihm dabei helfen.

Weitere Teilnehmer werden übrigens noch am kommenden Wochenende beim Regionalwettbewerb in Böblingen antreten.